Die offene Kinder- und Jugendarbeit ist schwer von den Einschränkungen durch die Corona-Regelungen betroffen. Seit Mitte März präsentiert sich die Arbeit des Jugendhauses Gartetalbahnhof digital und online. Täglich gibt es auf der Plattform und App „Instagram“ neue, erfrischende und zum Mitmachen animierende Angebote der Mitarbeiter*innen, die nur für die Jugendlichen einsehbar sind. Über Facebook und das Diensttelefon ist das Team vom Jugendhaus Gartetalbahnhof täglich – wie zu den gewohnten Öffnungszeiten – erreichbar. Hierüber wird der Kontakt zu den Besucher*innen, den Kindern, Jugendlichen und Familien zum Großteil erhalten.

Seit April gibt es eine Online-Nachhilfe, die zwei Mal wöchentlich stattfindet. Beratungen für die unterschiedlichen Alltagsprobleme unser Klient*innen finden ebenfalls digital oder per Telefon statt. Teilweise sind Treffen oder Begleitungen zu relevanten Stellen wie Schulen, Behörden etc. notwendig und werden weiterhin unter Beachtung der Hygienevorschriften in Einzelfällen durchgeführt.

Geplant ist, den Wiedereinstieg in die Schule zu unterstützen und Nachhilfeangebote vor Ort anzubieten, die separiert und unter strengen Hygienebedingungen stattfinden. Sobald sich weitere Lockerungen der Vorschriften und damit neue Optionen für die Gestaltung der Arbeit anbieten, hält das Team vom Jugendhaus Sie auf dem Laufenden.